[Anfang] [Vor] [Nächste] [Ende]
Seite 1 von 4

Farne für unsere Gärten

1
  Adiantum aleuticum  
 

Adiantum aleuticum,
Aleutischer
Pfauenradfarn

Ein mittelgroßer Farn von graugrüner Farne und sehr fein gegliedert. Er ist absolut winterhart, sommergrün und im Garten ein schöner Kontrast zu Hosta oder Christrosen
2
  Adiantum venustum  
 

Adiantum venustum,
Venushaarfarn

Ein bodendeckender hellgrüner Farn. Sehr robust, wintergrün, wird ca. 30 cm hoch. Kann mit der Zeit große flächen bedecken, wächst aber langsam.
3
  Arachniodes standishii  
 

Arachniodes standishii,
Spinnwebfarn

Ein seltener, relativ groß werdender Farn. Er wächst anfangs ziemlich langsam. Einmal eingewachsen ist er durch die feinzerteilten Wedel sehr dekorativ.
4
  Asplenium scolopendrium 'Crispa'  
 

Asplenium scolopendr.
'Crispa',
Hirschzungenfarn
Sorte Crispa


Hier eine Sorte des Hirschzungenfarns mit stark gekrausten Wedeln. Diese Sorte ist steril, kann nur durch Teilung oder Blattstielstecklinge vermehrt werden.
5
  Asplenium scolopendrium 'Cristata'  
 

Asplenium scolopendr.
'Cristata',
Hirschzungenfarn
Sorte Cristata


Sehr gängig und dekorativ ist die Sorte 'Cristata'. Diese läßt sich auch über Sporen vermehren, wobei man dann sehr unterschiedlich gefiederte Formen erhält.
6
  Thumbs/tn_Asplenium scolopendrium  
 

Asplenium scolopendrium,
Hirschzungenfarn

Unser einheimischer Hirschzungenfarn verträgt im Gegensatz zu den meisten Farnen auch Kalk im Boden. Er wird bis 50 cm hoch, wächst in der Natur zwischen Steinen.
7
  Asplenium trichomanes  
 

Asplenium trichomanes,
Schwarzstieliger Streifenfarn

Dieser leicht zu haltende Mauerfarn fügt sich dekorativ in jede zur Verfügung stehende Ritze ein. Er verträgt auch leichte Sonne wenn der Boden feucht genug ist.
8
  Asplenium ruta-muraria  
 

Asplenium ruta-muraria,
Mauerraute

Ein sehr kleiner, einheimischer Mauerfarn. Man sollte ihn auf keinen Fall der Natur entnehmen, denn er hat dort seine Wurzeln oft 1 m tief in der Mauer und ist kaum umzusiedeln.
9
  Athyrium filix-femina  
 

Athyrium filix-femina,
Frauenfarn

Unser einheimischer Frauenfarn vermehrt sich bei zusagenden Bedingungen leicht durch Aussaat, wobei er selbst Steingärten in voller Sonne erobert.
10
  Athyrium niponicum 'Metallicum'  
 

Athyrium niponicum
'Metallicum',
Brokatfarn

Eine sehr dekorative Naturhybride mit graublauen Wedeln, der vor direkter Sonne geschützt werden muß. Die Wedel zeigen sonst sehr schnell braune unansehnliche Flecken.

[Anfang] [Vor] [Nächste] [Ende]
Seite 1 von 4

Diese Fotos sind copyright geschützt und dürfen ohne meine Erlaubnis weder kopiert noch verwendet werden.